Bootsverleih_Fahrradverleih_Gebauer_Geschichte_Header.jpg
Boot Doris.jpg
bootsverleihalt.jpg
bootsverleihneu_2.jpg
BV aktuell.JPG

Zur Geschichte unseres Bootsverleihs

1911 gründete Johann Gebauer seine Bootbauerwerkstatt am Ufer der Spree in Lübben. Er baute dort sowohl Segelboote als auch Spreewaldkähne, Ruderboote und Paddelboote.

Mit Beginn des Tourismus um 1914 begann er mit der Vermietung seiner Boote und Kähne und beantragte für sich und seinen Bruder das Gewerbe als Fährmann.

1945 zum Ende des zweiten Weltkrieges war sein Geschäft ernsthaft in Gefahr. Die auf dem Rückzug befindliche Deutsche Wehrmacht hatte die Brücke über die Spree und das darunter befindliche Wehr zur Sprengung vorbereitet, um den Vormarsch der russischen Armee aufzuhalten. Wäre es zur Sprengung gekommen, wäre sein Geschäft wohl "den Bach runtergegangen". Also beschloss er, die Sprengsätze bei Nacht und Nebel unter Lebensgefahr zu entfernen - Die Brücke blieb erhalten. Dennoch brannten in den Kriegswirren sein Wohnhaus und die Bootswerft ab.

Bereits 1946 baute Johann Gebauer die Werkstatt wieder neu auf und betrieb mit neuem Mut sein Gewerbe als Bootsbauer und Bootsvermieter.

Als im Lübbener Schützenhaus der Zusammenschluss von SPD und KPD zur SED beschlossen wurde, stimmte der eng mit Familie Karl Liebknecht befreundete Sozialdemokrat Johann Gebauer als einziger! dagegen. Das war das Aus für ihn und sein Geschäft - den Verleih musste er an die Stadt Lübben abgeben, die Bootsbauerwerkstatt abreißen.

Der Bootsverleih wurde bis zur Wiedervereinigung durch die Stadt Lübben betrieben. Ein Bootshaus aus Stein wurde als Ersatz für die alte Werkstatt errichtet.

Nach der Wende wurde das Geschäft durch die Enkelinnen von Johann Gebauer, Christine Bergmann und Bärbel Goll (beide geborene Gebauer), zurückgekauft und zunächst gemeinsam betrieben. Zusätzlich wurde ein Imbiss im Bootshaus eröffnet.

Ende der 90er Jahre schied Frau Goll aus dem Geschäft aus und der Bootsverleih wurde durch Christine Bergmann allein weiterbetrieben.

Im Winter 1999/2000 ließ sie an Stelle des in die Jahre gekommenen Gebäudes ein neues Bootshaus errichten.

2003 übernahm ihr Sohn lngmar Bergmann den Bootsverleih und führte diesen nun mit seiner Frau Katri Bergmann in vierter Generation weiter.

Ab 2006 wurde der Verleih zunächst allein von Katri Bergmann betrieben; inzwischen führt sie das Geschäft gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Mike Vogel.

Im Jahr 2013 wurde das Angebot erweitert: Jetzt kann man hier auch Fahrräder, Mountainbikes und E-Bikes mieten, die im extra dafür neu gebauten Nachbargebäude Platz finden.

 

meister1_2.jpgTradition 001_2.jpgBV neu Giebel.jpgFahrradverleih neu.JPG